Sie sind hier: Startseite > Ein/2Familienhaus > Kleines aber sehr gepflegtes Reihenhaus mit Doppelcarport in Lüdenscheid – Buckesfeld € 179.000,--
  • Nicht schreibbar: CSS-Datei
    ./core/css/plugins.css

Kleines aber sehr gepflegtes
 Reihenhaus mit Doppelcarport
 in Lüdenscheid – Buckesfeld 
 € 179.000,--


Angebot Nr.:
12415
Baujahr: 1955
Wohnfläche: ca. 100 m²
Grundstück: 200 m²
Bezug: nach Vereinbarung
Energiebedarfsausweis:
Baujahr: 1955
wesentlicher Energieträger: Gas
Energiebedarf: 160,4 (kWh(m²a))
Energieeffiziensklasse: F

Preisvorstellung: € 179.000,--  zzgl. 3,57 % Provision inkl. MwSt.

Dieses Haus für eine kleine Familie befindet sich in einer ruhigen Sackgasse, nicht weit weg von der Richard-Schirrmann-Realschule. Seit Anfang der 90  er Jahre bis heute laufend modernisiert. Das ebene Gartenstück mit Terrasse und Gartenhaus ist von mittags bis abends besonnt. Es besteht kein Renovierungsstau. Vor dem Haus befindet sich ein im Jahr 2000 errichtetes Doppelcarport.



Ausstattung:
Neues Bad im EG,
Fußbodenheizung im EG und Bad im OG,
neue Elektrik,
neue Hauseingangstür,
Terrassenmarkise,
großes Gartenhaus mit Sauna,
weitgehend neue Wasserleitungen,
neues Dachflächenfenster,
neuer Fassadenanstrich,
neue Heizkörper,
elektrische Rollläden
Gaszentralheizung (2006)

Aufteilung:
UG:   Eingangsflur, daneben Kellerraum (als Wohnraum ausbaufähig),  
          Waschküche mit Gartenzugang, Lagerraum, Toilette
      
EG:  Wohn -/ Essbereich mit Terrassenzugang, Küche , Flur

DG: Schlafzimmer, Badezimmer, kleines Kinderzimmer, Flur

OG:  großes Kinderzimmer, Badezimmer, Flur




Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform  widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
Märkische Immobilien KG, Humboldtstr. 3, 58511 Lüdenscheid
Mail: info@maerkische-immobilien.de
Folgen des Widerrufs:
Widerruft der Verbraucher den Maklervertrag, werden die empfangenen Leistungen und die Herausgabe gezogener Nutzungen zurückgewährt. Bei einer Maklerleistung, die vom Verbraucher ihrer Natur nach nicht zurückgewährt werden kann, hat der Verbraucher als Rückgewährschuldner Wertersatz nach § 346 Abs. 2 Nr.1 BGB zu leisten.